Sonstige Hybriden, Division VIII

In diese Division werden sogenannte " Interspezifische Hybriden" eingeordnet. Dabei handelt es sich um Hybriden von Lilien aus mindestens zwei verschiedenen Divisionen. Rückkreuzungen zu einer Division sollten entsprechend dem optischen Eindruck dieser Gruppe wieder zugeordnet werden. Dies geschieht leider nicht immer, schon weil sich neue Sorten dann manchmal besser verkaufen lassen.

Die Züchtung erfolgt meist über Embryokultur und anderen Methoden zur Überwindung der Unverträglichkeit bei interspezifischen Kreuzungen. Auch in der 2. Generation ist dies meist notwendig, jedoch gerade bei den OT`s gibt es einige Hybriden mit guter Fertilität.

Bei der hohen Anzahl an Hybriden in dieser Division ergibt sich die Notwendigkeit einer Unterteilung:

LA-Hybriden

Sie entstammen aus dem Longiflorum-Asiatic-Komplex. Heutige LA´s wurden vor allem für die Treiblilien in der Blütenproduktion gezüchtet und enthalten häufig nur noch einen geringen Anteil des genetischen Materials von Lilium longiflorum. Die meisten Pflanzen haben eine aufrechte Blütenstellung und zeichnen sich durch eine gute Vermehrungsrate aus.

OT-Hybriden (Orienpets, auch Orientpets)

Diese Hybriden vereinigen die Gartenwürdigkeit der Trompeten aus Division 6 mit Blütenform und -farbe der orientalischen Lilien der Division 7. Damit wurden auch von privaten Züchtern eine Reihe in fast jedem Garten gut wachsender Lilien gezüchtet. bei sehr guter Düngung erreichen einige Sorten Zwiebeln von 15 cm Durchmesser (und mehr!), die Stängel erreichen dann eine Höhe von über 200 cm mit 50 Blüten - wahre Bäume wie Lemgo.

Asiapets

Asiapets vereinigen den Duft der Trompeten mit der Zeichnung der Asiaten. Auch hier müssen eventuell erhaltene Kreuzungsprodukte per Embryokultur aufgezogen werden.

Leonora
Züchter: Peter Geiser

Andere

Bill´s Special
Züchter: Bill Baker/UK
Eine asiatische Hybride sehr wahrscheinlich mit Einfluss kaukasischer Lilien, ein leichter Duft und die Farbänderung der Blüten von muschelrosa nach gelblich sprechen dafür
Foto: Kühne
Züchter: Karl Kiel
steht für eine Hybride aus L.tigrinum flavum x L.monadelphum, auch diese Lilie zeigt die Farbänderung von muschelrosa nach hellgelb, pollenlos, nimmt aber Pollen asiatischer Hybriden und von Bill´s Special an
Foto: Kühne